Skip to main content

Fünf Argumente für Social Media Recruiting

By Gloria Csiszer on 22/06/2022

Wie hilft Social Hiring bei Employer Branding  

Social Media Recruiting ist eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit bei der Personalbeschaffung. Die Form von Recruiting hat sich aus der wachsenden Präsenz von Social Media ergeben. Erste Konzepte für die Personalbeschaffung auf diesem Weg gab es im Jahr 2013. Inzwischen sind die Möglichkeiten enorm gestiegen.

Die Unternehmen müssen die Talente dort einfangen, wo sie ihre Zeit verbringen. Die Werte eines Unternehmens kann man mit authentischen Inhalten stärken, beispielsweise mit Unternehmens- oder Mitarbeitervideos.

Social Media Recruiting: Minimaler Aufwand mit grosser Reichweite

Im Vergleich zu anderen Methoden zur Rekrutierung von Bewerberinnen und Bewerbern kann über Social Media eine grössere Zielgruppe erreicht werden. Doch welcher Aufwand ist für Social-Media-Marketing notwendig? Er hält sich in Grenzen, besteht er doch lediglich aus diesen Schritten:

  • passende Plattform auswählen
  • Profil erstellen
  • Zielgruppe definieren

Hinzu kommen Content, der Informationen über die Branche oder das Unternehmen vermittelt, sowie Jobangebote und der Link auf die Unternehmens-Webseite. Ausserdem kann der Leser dazu motiviert werden, den Content zu teilen.

Präsentation als attraktiver Arbeitergeber mit Employer Branding

Der Konkurrenzkampf bei den Unternehmen um motivierten Nachwuchs und qualifiziertes Personal ist gestiegen. Dies ist unter anderem dem demografischen Wandel sowie generationsbedingtem Umdenken geschuldet. In den sozialen Netzwerken kann ein Unternehmen mit dem richtigen Content nachhaltig als Employer Brand etabliert werden, es dreht sich um das Managen von Communitys, um offenen und transparenten Dialog mit Talenten, die sich eines Tages bei einem Unternehmen bewerben.

Videos bieten beispielsweise einen Einblick in das Unternehmen und den Arbeitsalltag.

Inwiefern ist mein Unternehmen für Social Media Recruiting geeignet?

Die Grösse des Unternehmens spielt keine Rolle. Chancengleichheit ist für alle gegeben, die die richtige Kommunikationsweise anwenden und die richtige Zielgruppe auswählen.

Studenten wählen Social Media Kanäle wenn es um Recruiting geht
Aktuelle Daten: EB NOW 2022 – Schweiz, Befragten: Personalverantwortliche

Einfache Kontaktaufnahme


Social Media ist perfekt zur direkten Kontaktaufnahme mit potenziellen Kandidaten. Damit zeigt sich ein Arbeitgeber transparent, offen und greifbar. 

Active Sourcing

Unternehmen können auf Social Media auch selbst aktiv nach potenziellen Bewerbern suchen. Mit der direkten Ansprache und dem Aufbau von Vertrauen kannst du Stellensuchende für eine Position in deinem Unternehmen gewinnen.

Passive Rekrutierung

Kandidaten, die in den sozialen Netzwerken nicht aktiv nach einem neuen Job suchen, können besonders attraktiv sein. Unter Umständen kannst du sie per Social Media Recruiting zu einem Jobwechsel motivieren.

Aus unserem Studenten Survey Schweiz 2022 wissen wir, dass die am häufigsten verwendeten Kommunikationskanäle sind nach wie vor die sozialen Medien mit 62 %, wobei 59 % LinkedIn verwenden, gefolgt von der Unternehmens-Website mit 47 % (Abnahme von 71 % letztes Jahr). Instagram wächst, wenn es darum geht, wo Studenten ihre zukünftigen Arbeitgeber recherchieren. Andere interessante Resultate der Studie zeigen, dass LinkedIn einer der beliebtesten Kanäle bei männlichen Studenten ist und dass französischsprachige Studenten in der Schweiz häufige LinkedIn bzw. Unternehmens-Website-User sind.

Das vollständige Universum Ranking der attraktivsten Arbeitgeber der Schweiz finden Sie hier: https://universumglobal.com/ch/studenten-rankings-2022/

Social Media hilft Talente zu begeistern, zu gewinnen und zu halten. Langfristig aber, benutzt man alles um data-driven Employer Branding zu bilden. Daten werden als das Herzstück eines jeden Unternehmens bezeichnet – unabhängig davon, ob es um externe oder interne Fragestellungen geht. Unternehmen geben zwar klar an, dass datengestützte Rekrutierung eine Priorität ist, aber nur die Hälfte trifft “häufig oder immer” datengestützte Entscheidungen für das Employer Branding. Da der Recruitingbedarf im Jahr 2022-23 ansteigt, ist ein datengestützter Ansatz die Voraussetzung für die Bereitstellung größerer Budgets. Mehr darüber in unserem Employer Branding NOW 2022 Report.

Das Team von Universum freut sich auf deine Kontaktaufnahme und berät dich zum Social Media Recruiting.

Resultate Kampagnen Universum Social Media Recruiting

Employer Brand Kommunikation

Kommunizieren Sie Ihre Employer-Branding-Inhalte und erwecken Sie Ihre Arbeitgebermarke zum Leben.