Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Universum veröffentlicht Rankings der weltweit attraktivsten Arbeitgeber 2018

Arbeitgeber mit Sitz in den USA sind attraktiver als jemals zuvor

NEW YORK, 19. September 2018. Universum veröffentlicht zum zehnten Mal seine weltweiten Arbeitgeberrankings (World’s Most Attractive Employers, WMAE). Sie basieren auf der Befragung von mehr als 225.000 Studierenden der Wirtschaftswissenschaften sowie des Ingenieurwesens und der IT in den zwölf größten Volkswirtschaften der Erde. In den WMAE-Rankings sind die globalen Organisationen vertreten, die in mindestens sechs dieser zwölf wichtigsten Märkte am häufigsten als ideale potenzielle Arbeitgeber identifiziert wurden.

Die attraktivsten Branchen für Studierende

Die Branchen, in denen Studierende der Wirtschaftswissenschaften und des Ingenieurwesens/der IT nach eigenen Angaben am liebsten arbeiten würden, sind geradezu gegensätzlich: Während Wirtschafts-Talente die Finanzdienstleistungs- und die Professional-Services-Branche favorisieren, stehen für Tech-Talente die Branchen Software, Luft- und Raumfahrt sowie Fertigung im Fokus. In der Praxis stammen jedoch in beiden Gruppen die meisten der World’s Most Attractive Employers aus der FMCG- (Fast Moving Consumer Goods), Automobil- oder Bankenbranche.

Top 5 für Studierende der Wirtschaftswissenschaften 2018:
1. Google (keine Veränderung zum Vorjahr)
2. Goldman Sachs (keine Veränderung zum Vorjahr)
3. EY (Ernst & Young) (Platz 4 im Jahr 2017)
4. Deloitte (Platz 6 im Jahr 2017)
5. KPMG (Platz 9 im Jahr 2017)

Top 5 für Studierende des Ingenieurwesens/der IT 2018:
1. Google (keine Veränderung zum Vorjahr)
2. Microsoft (keine Veränderung zum Vorjahr)
3. Apple (keine Veränderung zum Vorjahr)
4. BMW Group (Platz 5 im Jahr 2017)
5. Intel (Platz 7 im Jahr 2017)

Wichtigste Erkenntnisse über Studierende aus Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen/IT

Sowohl im Ranking der Wirtschafts- als auch in dem der Tech-Talente sind es Finanz- und professionelle Dienstleister, die sich in den vergangenen fünf Jahren am deutlichsten verbesserten, insbesondere Goldman Sachs, EY, The Boston Consulting Group und McKinsey. Die Arbeitgeber in diesen Branchen gehören zu denjenigen, die am häufigsten mit den Top-Präferenzen der Studierenden assoziiert werden: ein hohes Einkommen in der Zukunft sowie professionelles Training und Weiterentwicklung. Nach Jahren insgesamt guter Ergebnisse haben Arbeitgeber aus den Bereichen Software, Hardware und Elektronik in diesem Jahr die größten Verluste zu verzeichnen – im Ranking für Wirtschaftswissenschaften und auch in dem für Ingenieurwesen/IT.

Die Machtverhältnisse haben sich seit den ersten WMAE-Rankings im Jahr 2009 verschoben. Damals machten Arbeitgeber mit Sitz in Europa 52 Prozent der WMAEs aus, aber inzwischen dominieren in den USA ansässige Arbeitgeber die Top 50 sowohl in den Wirtschaftswissenschaften als auch im Ingenieurwesen und der IT. Sie verdrängen damit die europäischen Unternehmen, die in diesem Jahr nur noch 42 Prozent der Plätze im Ranking einnehmen.

Im Jahr 2009 waren lediglich 2 Prozent der WMAEs Arbeitgeber aus der Region Asien-Pazifik. In diesem Jahr sind sie mit bescheidenen 6 Prozent vertreten, doch die Experten von Universum schätzen, dass sich dieses Wachstum in den kommenden zehn Jahren beschleunigen wird.

Über Universum

Universum ist ein Forschungs-, Beratungs- und Kommunikationsunternehmen, spezialisiert auf Employer Branding. Detaillierte Informationen sowie die vollständigen Rankings finden Sie unter: https://universumglobal.com/wmae2018/

Pressekontakt:
Jonas Barck
Global CMO
jonas.barck@universumglobal.com
+46-706-933-388