Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Ein Drittel der Studierenden strebt Einstieg bei sehr großen Unternehmen an

Wie attraktiv sind sehr große Unternehmen für Studierende in Deutschland? Wie beliebt sind im Vergleich dazu kleinere und mittelständische Firmen? Und mit welchen Eigenschaften verbinden Studierende die verschiedenen Unternehmensgrößen? Antworten auf diese Fragen geben die Ergebnisse der Student Survey 2016 von Universum.

Die Studierenden in Deutschland verteilen sich relativ gleichmäßig auf mittelständische und größere Unternehmen. Kleine Unternehmen sind dagegen weniger attraktiv. So möchten 28 Prozent aller Studierenden in einem sehr großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern arbeiten. Ebenfalls 28 Prozent streben einen Einstieg in einem großen Unternehmen mit 500 bis 1.000 Angestellten an. Für 29 Prozent sind mittelständische Unternehmen mit 100 bis 500 Mitarbeitern attraktiv. Zu kleinen Unternehmen mit 10 bis 100 Angestellten zieht es dagegen nur 13 Prozent und lediglich zwei Prozent der befragten Studierenden möchten in einem sehr kleinen Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern arbeiten.

Männer bevorzugen sehr große Unternehmen – Mittelstand eher für Frauen attraktiv

Insgesamt 39 Prozent der männlichen Studierenden streben einen Einstieg in sehr großen Unternehmen an. Das sind fast doppelt so viele männliche wie weiblichen Kommilitonen: Lediglich 20 Prozent von ihnen möchten bei einem Großkonzern arbeiten. Sie zieht es stattdessen zu ungefähr je einem Drittel in große und mittelständische Unternehmen. Diese sind für jeweils ungefähr ein Viertel der Männer interessant: 23 Prozent von ihnen würden in einem mittelständischen und 26 Prozent in einem großen Unternehmen einsteigen.

Ob groß oder klein: Attraktive Gehälter werden überall vermutet

Bei Unternehmen welcher Größe glauben die Studierenden, ihre Top-Präferenzen am ehesten realisieren können? Grundlage ist das von Universum entwickelte Rahmenwerk der Treiber der Arbeitgeberattraktivität. Es ermöglicht Aussagen darüber, was den jungen Talenten bei den Unternehmen besonders wichtig ist und bezieht sich auf Aspekte, die das Ansehen und Image des Universum_DESS2016_ArbeitgeberattraktivitätArbeitgebers betreffen, auf Gehalt und Aufstiegsmöglichkeiten, auf das soziale Umfeld und Eigenschaften des Arbeitsplatzes sowie auf die Anforderungen des Jobs.

Ein attraktives Grundgehalt ist nach wie vor, die Top-Eigenschaft, die Arbeitgeber bei Studierenden beliebt macht. Und es scheint unabhängig von der Unternehmensgröße realisierbar: Für jede Unternehmensgröße halten jeweils über 50 Prozent der Studierenden ein attraktives Grundgehalt für möglich. Vielfältige Arbeitsaufgaben verbinden dagegen über die Hälfte der Befragten mit sehr kleinen Unternehmen, aber nur knapp 40 Prozent mit sehr großen Unternehmen. Ähnlich verhält es sich beim freundlichen Arbeitsumfeld: Ungefähr 60 Prozent glauben, dass sie ein solches in sehr kleinen Unternehmen hätten, aber nur knapp über 40 Prozent halten das bei sehr großen Unternehmen für wahrscheinlich. Anders verhält es sich dagegen mit dem hohen Einkommen in der Zukunft: Ein gutes Drittel der Befragten ist der Meinung, dass sehr kleine Unternehmen ihnen das bieten können. Über die Hälfte hält das bei sehr großen Unternehmen für realistisch. Eine sichere Anstellung hingegen glauben die Studierenden am ehesten beim Mittelstand zu bekommen.

Als weiteres Top-Attribut wird Innovation eher größeren Unternehmen zugeschrieben. Auch attraktive bzw. interessante Produkte und Dienstleistungen vermuten mehr Studierende bei größeren Unternehmen. Anders verhält es sich beim sinnstiftenden Unternehmensziel: Hier nimmt die Anzahl derer, die das für realistisch halten, mit der Unternehmensgröße ab. Auch ethische Standards sowie der Respekt für Mitarbeiter vermuten mehr Befragte bei kleineren als bei größeren Unternehmen.

Wertvolles Wissen für zielgerichtete Kommunikation

Die Daten der Student Survey geben Unternehmen detailliert Auskunft darüber, mit welchen Eigenschaften sie aufgrund ihrer Größe bei ihrer Zielgruppe punkten können. Unternehmen haben so die Chance, ihre Employer-Branding-Maßnahmen sowie ihre Kommunikation ganz spezifisch aufzusetzen und auszurichten.

 

Für die Student Survey 2016 befragte Universum über 45.000 Studierende aus 138 Studienbereichen an 215 Universitäten. Zwischen Oktober 2015 und März 2016 gaben die Teilnehmer Auskunft über Wahrnehmung und Attraktivität von Arbeitgebern sowie zu ihren Erwartungen an Beruf und Karriere. Sie möchten mehr über die Befragung und Ergebnisse erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Die kompletten Rankings der Top 100 attraktivsten Arbeitgeber erhalten Sie hier!