Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Flexible Arbeitsbedingungen sind gefragt – welche Arbeitgeber werden damit assoziiert?

Am Universum Student Survey beteiligten sich in Deutschland zuletzt fast 35.000 Studierende. Unter anderem gaben sie Auskunft darüber, worauf sie bei der Arbeitgeberwahl am meisten achten. Eines der zur Wahl stehenden Arbeitgeberattribute sticht in der diesjährigen Studie heraus: flexible Arbeitsbedingungen. Lange Zeit waren sie etwas, das sich vor allem Young Professionals sehnlich wünschten, die sich die Arbeitswelt offenbar flexibler vorgestellt hatten, als sie es tatsächlich ist.

In den vergangenen Jahren aber haben flexible Arbeitsbedingungen auch für Studierende stark an Bedeutung gewonnen, und zwar in allen Studienrichtungen. Besonders großen Wert auf Flexibilität legen weibliche IT-Studierende – eine besonders begehrte Zielgruppe.

Es gibt da dieses eine Unternehmen, das bereits heute von vielen Studierenden mit flexiblen Arbeitsbedingungen assoziiert wird. Sicher werden Sie erraten, wer es ist: Google! Von den Studierenden aus den Bereichen IT und Ingenieurwesen, die Google als einen ihrer „idealen“ Arbeitgeber bezeichnen, glauben 65 Prozent, dass der Internetgigant ihnen flexible Arbeitsbedingungen bieten kann. In den Wirtschaftswissenschaften liegt die Quote sogar bei 70 Prozent – ein Traumwert.

Weitere Unternehmen, die besonders häufig mit flexiblen Arbeitsbedingungen in Verbindung gebracht werden, sind in den Wirtschaftswissenschaften JT International (JTI), Rocket Internet, Philips und die Deutsche Telekom. Im Ingenieurwesen liegt Google sogar „nur“ auf Platz 2. Hier ist Diehl der Spitzenreiter. Die Plätze 3 bis 5 nehmen Lanxess, BSH Hausgeräte und SEW Eurodrive ein.

In der IT können neben Google vor allem Continental, Carl Zeiss, Facebook und adidas überzeugen. In den Naturwissenschaften spielt Google wie zu erwarten eine untergeordnete Rolle. Hier sind es Evonik Industries, Bosch und Lanxess, die am häufigsten mit flexiblen Arbeitsbedingungen assoziiert werden, gefolgt von The Linde Group und Nestlé Deutschland.

Grafiken: Bei welchen Unternehmen glauben Studierende, flexible Arbeitsbedingungen zu finden?

Noch immer ist es so, dass flexible Arbeitsbedingungen für Young Professionals eine noch größere Rolle spielen als für Studierende. Im Young Professional Survey 2017 nahmen sie auf der Wunschliste von jungen Berufstätigen mit IT-Background sogar Platz 2 ein – direkt nach einem attraktiven Grundgehalt.

 

Sie wollen wissen, wie Studierende Ihr Unternehmen als Arbeitgeber einschätzen? Dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören! https://universumglobal.com/de/ihre-ansprechpartner/