Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Der Arbeitsplatz der Zukunft – aus Sicht der Generationen X, Y und Z

Technologische Innovationen haben das Potential, unsere Arbeitswelt, wie wir sie kennen, von Grund auf zu verändern – und sie haben dies in den vergangenen Jahren bereits getan. Ob Zusammenarbeit in der Cloud, unternehmensinterne Messaging-Plattformen oder Virtual Reality: „Zur Arbeit gehen“ hat heute eine völlig andere Bedeutung als in früheren Jahren. Das weckt bei Mitarbeitern Erwartungen, den jetzigen wie den zukünftigen. Sie setzen eine große Flexibilität hinsichtlich ihrer Arbeitszeit und ihres Arbeitsortes voraus, sind es gewohnt, ständig vernetzt zu sein und Zugang zu den neuesten Informationen zu haben. Über Ländergrenzen hinweg in virtuellen Teams zu arbeiten, ist für Viele zur Normalität geworden.

„State of (un)readiness“

Doch was denken die unterschiedlichen Generationen darüber, wie Technologie den Arbeitsplatz der Zukunft gestalten sollte? Auf welche Technologien wollen insbesondere die Generationen Y und Z auch bei der Arbeit nicht verzichten? Kurzum: Was müssen Arbeitgeber künftig in technologischer Hinsicht bieten – um den Erwartungen der jüngeren Generationen gerecht zu werden ohne die älteren abzuschrecken?

Antworten liefert ein neues eBook aus Universums „Generations“-Reihe. Es trägt den vielsagenden Titel „State of (un)readiness“, denn für die allermeisten Unternehmen gibt es noch viel zu tun. In insgesamt 19 Ländern nahmen 18.337 Schüler, Studierende und Berufstätige an dieser Studie teil.

Welche Technologie wird die Arbeitswelt revolutionieren?

In Deutschland sagen 80 Prozent der Befragten, dass ihnen die digitalen Angebote ihres Arbeitgebers wichtig sind, aber nur 46 Prozent finden, dass ihr Arbeitgeber in diesem Bereich über gute Fähigkeiten verfügt. Die Technologie, die künftig den größten Einfluss auf unsere Arbeitswelt haben wird, ist Virtual Reality (VR) – so eines der Umfrageergebnisse. 42 Prozent der Befragten aus der Generation Z gehen davon aus, dass VR ihre Arbeit im kommenden Jahrzehnt revolutionieren wird. Andere Generationen, insbesondere die Generation X, haben hierzu keine derart entschiedene Meinung. Maschinellem Lernen/Künstlicher Intelligenz, Projektmanagement-Tools und so genannten Wearable-Technologien schreiben die Befragten aus der Generation X ähnlich großen Einfluss zu.

Welche Rolle spielt E-Learning?

Insbesondere beim Thema E-Learning liefert die Studie überraschende Ergebnisse. Der Großteil der Befragten würde einen Onlinekurs absolvieren, wenn er vom Arbeitgeber angeboten wird. Doch wenn man sie fragt, was sie vorziehen würden, einen Präsenskurs oder einen Onlinekurs, entscheidet sich die große Mehrheit für die persönliche Anwesenheit. Die größte Zustimmung finden Onlinekurse ausgerechnet in der Generation X – der ältesten der untersuchten Generationen. Vielleicht sind die Gründe hierfür in ihrem Zeitmangel zu suchen.

Wie dem auch sei: Arbeitgeber sollten Abstand von der Vorstellung nehmen, dass alles, was mit neuen Technologien zu tun hat, für die Generation Z grundsätzlich attraktiv ist. Insbesondere beim Thema E-Learning ist dies ein Trugschluss! Unternehmen, die sich für die neue Generation fit machen wollen, sollten alle Tools, die aktuell die Zusammenarbeit bestimmen, auf den Prüfstand stellen und mit denen vergleichen, die ihre künftigen Mitarbeiter im Privatleben nutzen. Neue Tools müssen nicht nur nützlich und leicht zu integrieren sein. Es muss vor allem auch Spaß machen, sie zu gebrauchen.

Zu diesem Thema bietet Universum ein kostenloses Webinar an! Am 9. März (Do.) ab 16 Uhr werden Ihnen Daniel Eckert, Research Project Manager, und Claes Peyron, CEO der Employer Branding Academy, einen Einblick in die Daten geben und erläutern, was die Generationen X, Y und Z von Arbeitgebern erwarten. Melden Sie sich hier gleich an! Weitere Informationen zum Thema finden Sie in dem aktuellen eBook „State of (un)readiness“, das Sie hier kostenfrei herunterladen können: https://universumglobal.com/genxyz/