Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Karriereprofile, Folge 2: Führungsrolle? Aber gerne!

In Folge 2 dieser Reihe geht es um drei weitere der insgesamt sieben Karriereprofile, die Universum Communications auf Basis seiner Befragungen identifiziert hat: die Hunter, Internationalisten und Leader.

Karriereprofile_2

Die Leader

Letzteren widmen viele Unternehmen ganz besondere Aufmerksamkeit, denn Talente mit dem Profil Leader sind bereit, Verantwortung zu übernehmen. Sie suchen nach Positionen, in denen sie sich weiterentwickeln und schließlich ihre Führungsqualitäten unter Beweis stellen können – und es ist davon auszugehen, dass sie über eine inspirierende Persönlichkeit verfügen. Knapp jeder dritte deutsche Wirtschaftsstudierende lässt sich der Kategorie Leader zuordnen, was dem internationalen Durchschnitt entspricht.

Die Internationalisten

Für global agierende Unternehmen könnten Talente mit dem Karriereprofil Internationalist ganz besonders interessant sein. Hierzu zählen Studierende, die weltoffen sind und sich nach einem internationalen Arbeitsumfeld sehnen. Sie fühlen sich wohl, wenn sie neuen Menschen begegnen, viel reisen oder außerhalb des Heimatlandes arbeiten. Unter deutschen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften sind sie mit 12 Prozent im weltweiten Vergleich durchschnittlich stark vertreten. 12 Prozent, das heißt aber auch: Offenbar zeichnet sich nur rund jeder zehnte deutsche Wirtschaftsstudierende durch eine besondere Affinität zu internationalen Aufgaben aus – keine besonders leichten Bedingungen für Unternehmen, die solche Talente für sich begeistern wollen.

Die Hunter

Leader, Internationalisten, Idealisten, … Die Liste wäre nicht vollständig ohne die Hunter, deren Fokus auf monetären Aspekten liegt. Sie sind auf der Suche nach lukrativen und von Wettbewerb geprägten Positionen. Eine Spezies mit Artenschutzpotential? Bei unseren niederländischen Nachbarn anscheinend in der Tat, denn dort ist nur jeder zwanzigste Wirtschaftsstudierende ein Hunter. Bei uns in Deutschland lautet der Befund jedoch anders, denn mit 15 Prozent sind die Hunter unter Studierenden der Wirtschaftswissenschaften etwa gleich häufig anzutreffen wie etwa EntrepreneureHarmoniser oder Idealisten.

WARUM KARRIEREPROFILE?

In Hinblick auf die verschiedenen Karriereprofile und Persönlichkeitstypen ergeben sich unterschiedliche Motivatoren und Präferenzmodelle für bestimmte Arbeitgeber. Demnach sollte jedes Unternehmen, das bestimmte Persönlichkeitsprofile verstärkt rekrutieren möchte, auch die Präferenzstrukturen der entsprechenden Talente verstehen und die Kommunikation anpassen.

Wussten Sie im Übrigen, dass auch unterschiedliche Hochschulen unterschiedliche Persönlichkeitsprofile ausbilden? Welche Karriereprofile weisen Talente auf, die sich von Ihrem Unternehmen angesprochen fühlen? Welche Persönlichkeiten werden an Ihren Zielhochschulen ausgebildet? Welche Talente möchten Sie gerne für Ihr Unternehmen gewinnen – und wie bekommen Sie sie? Sprechen Sie mit unseren Experten!