Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Auf der Suche nach Sinn – Neues Universum-Whitepaper zum Thema „Lebenskarriere“

Oft ist es wenig hilfreich, in ganzen Generationen zu denken, doch lässt sich bei den nach 1980 Geborenen ein Trend ausmachen, der Arbeitgeber hellhörig werden lassen sollte: Die Generationen Y und Z suchen nach dem tieferen Sinn in ihrem Leben – und das nicht erst nach Büroschluss.

Anders ausgedrückt: Sie wünschen sich eine Berufung, keinen Beruf. Und brauchen deshalb nicht einfach einen Arbeitgeber, der ihnen ein gutes Gehalt und vielversprechende Karriereperspektiven bietet. Der Platz, an dem sie arbeiten, muss zu ihren Wertvorstellungen passen. Mehr noch: Er muss ihnen den Rahmen bieten, die eigenen Werte zu leben.

Arbeit und Privatleben verschmelzen für die jungen Generationen immer mehr zu einem großen Ganzen – sodass das Konzept „Karriere“ bald ausgedient hat. Ihnen ist ihre „Lebenskarriere“ wesentlich wichtiger als das reine berufliche Vorankommen, haben sie doch oftmals bei ihren eigenen Eltern erlebt, dass eine steile Karriere selten Garant für Glück und Zufriedenheit ist.

JPGS_white_paper1_life_careerism-2Um für diese Generationen attraktiv zu sein, müssen Unternehmen ihre Rolle in der Gesellschaft klar kommunizieren. Es geht nicht länger nur darum, was ein Unternehmen tut, sondern auch darum, wie es dies tut. „Warum gibt es dieses Unternehmen?“ „Welchen positiven Einfluss hat das Unternehmen auf seine Umwelt?“ Das sind Fragen, die Arbeitgeber heute beantworten müssen. Gefordert werden echte Standpunkte, nicht nur Markenversprechen.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Whitepaper „Life Careerism“ („Lebenskarriere“). Es ist Teil unserer Reihe “The Talent Agenda” über globale Trends auf dem Talente-Markt und ihren Einfluss auf Arbeitgeber.