Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Die attraktivsten Arbeitgeber Europas

Auf Basis der Studierendenumfragen in den zwölf größten europäischen Volkswirtschaften hat Universum für das Jahr 2018 die attraktivsten Arbeitgeber Europas ermittelt. Der Bericht zeigt zudem, nach welchen Kriterien europäische Studierende ihre Arbeitgeber auswählen und welche langfristigen Karriereziele sie verfolgen. Besonders interessant aus deutscher Sicht: Nicht in allen Aspekten spiegeln sich die europäischen Trends auch in Deutschland wider …

Für die Auswertung wurden die Angaben von über 192.000 Studierenden der Wirtschaftswissenschaften bzw. aus Ingenieurwesen und IT herangezogen. Neben Deutschland sind Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Polen, Russland, Schweden, die Schweiz, Spanien und die Türkei vertreten. (Weitere Informationen zur Methodik: www.universumglobal.com/europe2018.)

Wer sind die attraktivsten Arbeitgeber Europas?

Trotz ökonomischer und politischer Unsicherheiten zeigen die europäischen Rankings eine große Stabilität. Es wurden dabei zwei verschiedene Rankings erstellt: eines für Studierende der Wirtschaftswissenschaften, eines für Ingenieurwesen und IT. Beide werden von ein und demselben Unternehmen angeführt: Google!

Auch ansonsten gibt es in den Top 10 der Studierenden der Wirtschaftswissenschaften keine Veränderungen. In Ingenieurwesen und IT können sich Daimler/Mercedes Benz, Bosch und Intel um je einen Platz verbessern, während General Electric um zwei Plätze, die BMW Group um einen Platz nach unten rutscht.

Außerhalb der Top 10 ist mehr Bewegung erkennbar. So legen zum Beispiel Amazon und Adidas zum dritten Mal in Folge in allen europäischen Märkten zu: Adidas verbessert sich von Platz 16 auf 14 in den Wirtschaftswissenschaften und von Platz 51 auf 46 in Ingenieurwesen und IT. Amazon klettert von Rang 19 auf 17 (Wirtschaftswissenschaften) bzw. von Rang 19 auf 15 (Ingenieurwesen/IT).

 

Top 10 Wirtschaftswissenschaften

1. Google
2. L’Oréal Group
3. Microsoft
4. PwC (PricewaterhouseCoopers)
5. EY (Ernst & Young)
6. KMPG
7. Deloitte
8. Goldman Sachs
9. McKinsey & Company
10. The Boston Consulting Group (BCG)

Top 10 Ingenieurwesen/IT

1. Google
2. Microsoft
3. IBM
4. Siemens
5. Daimler/Mercedes-Benz
6. Bosch
7. General Electric (GE)
8. Airbus Group
9. Intel
10. BMW Group

 

Nach welchen Kriterien wählen europäische Studierende ihre Arbeitgeber aus?

Bei der Arbeitgeberwahl achten europäische Studierende der Wirtschaftswissenschaften am stärksten auf:

  1. „ein hohes Einkommen in der Zukunft“
  2. „professionelles Training und Weiterentwicklung“
  3. „Führungskräfte, die meine Entwicklung fördern“

Deutschland sticht jedoch klar heraus. Bei uns steht „ein attraktives Grundgehalt“ an allererster Stelle – auch wenn dieser Aspekt in den übrigen untersuchten europäischen Ländern gar nicht in den Top 3 vertreten ist.

Für Studierende aus Ingenieurwesen und IT sind die wichtigsten Arbeitgeberattribute:

  1. „Innovation“
  2. „ein hohes Einkommen in der Zukunft“
  3. „professionelles Training und Weiterentwicklung“

Auch hier weichen die deutschen Ergebnisse vom europäischen Durchschnitt ab, und es zeigt sich ein ähnliches Bild wie im Bereich Wirtschaftswissenschaften: „Ein attraktives Grundgehalt“ hat in Deutschland auch für die Studierenden aus Ingenieurwesen und IT höchste Priorität und verdrängt damit „Innovation“ und „ein hohes Einkommen in der Zukunft“ auf die Plätze 2 und 3.

Welche langfristigen Karriereziele verfolgen europäische Studierende?

Wichtigstes Karriereziel ist und bleibt eine ausgewogene Work-Life-Balance. Auf Platz 2 steht für Studierende der Wirtschaftswissenschaften der Wunsch, Führungskraft mit leitender Funktion zu werden, gefolgt von dem Ziel, einen sicheren und beständigen Job zu haben. Für Studierende aus Ingenieurwesen und IT nimmt die Jobsicherheit sogar Platz 2 ein. Auf Platz 3: das Ziel, unternehmerisch bzw. kreativ oder innovativ tätig zu sein.

Weitere Informationen zum Ranking der attraktivsten Arbeitgeber Europas: www.universumglobal.com/europe2018