Universum ist führend in der Entwicklung von Arbeitgebermarken auf Basis breiter Marktforschung. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Niederlassungen auf der ganzen Welt unterstützen wir multinationale Unternehmen, Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Wir helfen ihnen, bessere Arbeitskräfte zu bekommen – ganz einfach.

Klein, aber oho? Wie attraktiv die verschiedenen Unternehmensgrößen als Arbeitgeber sind

Porsche, Daimler/Mercedes-Benz, BMW Group … In den Arbeitgeberrankings haben die ganz großen Unternehmen die Nase vorn. Das liegt natürlich auch daran, dass sie an vielen Standorten in Deutschland vertreten sind und überregionale Strahlkraft haben.

Aber auch, wenn man die Studierenden fragt, wie groß ihr erster Arbeitgeber sein soll, lautet die Antwort meist: „Ich will bei einem sehr großen Unternehmen mit über 1.000 Angestellten anfangen.“ Ein genauerer Blick auf die Ergebnisse des aktuellen Universum Student Survey, an dem sich deutschlandweit fast 35.000 Studierende beteiligten, zeigt jedoch: Auch weniger große Unternehmen haben gute Chancen – wenn auch nicht in jeder Zielgruppe gleichermaßen.

 

Mittelstand vor allem für Frauen attraktiv

Mittelständische Unternehmen mit 100 bis 500 Angestellten liegen vor allem bei Frauen hoch im Kurs. Ob in den Wirtschaftswissenschaften, dem Ingenieurwesen, der IT oder den Naturwissenschaften: Überall ist der Anteil derer, die im Mittelstand einsteigen wollen, unter Frauen höher als unter Männern. So bevorzugen zum Beispiel 31 Prozent der angehenden Wirtschaftswissenschaftlerinnen den Mittelstand – aber nur 19 Prozent ihrer männlichen Studienkollegen. In den Naturwissenschaften ist der Zuspruch für den Mittelstand besonders hoch: 40 Prozent der Frauen aus dieser Studienrichtung wollen dort arbeiten.

Auch größere Unternehmen mit 500 bis 1.000 Mitarbeitern sind bei Frauen etwas beliebter als bei Männern – wobei hier die Unterschiede aber weniger drastisch sind als im Mittelstand.

Sehr große Arbeitgeber ziehen vor allem Männer an

Sehr große Arbeitgeber mit über 1.000 Angestellten sind zwar insgesamt ausgesprochen attraktiv, haben aber die Herausforderung, dass sie bei Frauen deutlich schlechter abschneiden als bei Männern. Während zum Beispiel in den Wirtschaftswissenschaften fast jeder zweite Mann (47 Prozent) ein sehr großes Unternehmen favorisiert, sind es bei den Frauen nur 26 Prozent.

Kleinere Arbeitgeber mit bis zu einhundert Mitarbeitern sind weniger beliebt. In den Wirtschaftswissenschaften bevorzugen nur 9 Prozent der Studentinnen und 8 Prozent der Studenten ein Unternehmen mit 10 bis 100 Angestellten.

Sehr kleine Arbeitgeber mit bis zu 10 Angestellten sind sogar nur für 1 Prozent der Studierenden aus den Wirtschaftswissenschaften besonders attraktiv. Bei den männlichen IT-Studierenden liegt die Quote immerhin bei 3 Prozent – dies hängt vermutlich mit der höheren Zahl an Startups und eigenen Gründungen in dieser Studienrichtung zusammen.

Ob groß oder klein: Jeder Arbeitgeber hat es verdient, dass die Studierenden, die optimal zu ihm passen würden, auf ihn aufmerksam werden! Lassen Sie Ihre Arbeitgebermarke strahlen – wir unterstützen Sie dabei. Am besten, Sie nehmen noch heute Kontakt zu uns auf: https://universumglobal.com/de/ihre-ansprechpartner/